Hallo Ihr Lieben,

Sonne, gefühlte 28 Grad und das Meer so nah, dass man es sogar beim schlafen hört!! Man könnte sage, der Urlaub hat uns wieder!

Nach einem feinen fast regenfreien Nachmittag am Freitag in Bundaburg, an dem wir unsere Sachen lüften und den ersten aufkommenden Gestank abwenden konnten, haben wir uns so  gegen 18:00 Uhr aufgemacht, um den Langhalsschildkröten dabei zuzusehen, wie sie ihre Nester bauen und ihre Eier darin platzieren. Die Turtels werden bis zu 1 m lang und wiegen über 100 kg. Sind also echt gigantisch groß.

Dies war mal super interessant und wir konnten alles gut beobachten und wie ihr gleich seht, konnten wir sogar dabei helfen, die Nester vom Strand in die Dünen umzulagern, um sie vor Sturmfluten und Zyklonen zuschützen! Was hier ja in den letzten Tagen nicht abwegig war.

Am Samstagmorgen haben wir uns dann nach einem kleinen Frühstück in Bundaberg und einem Stadtrundgang (eher unfreiwillig, wir waren auf der Suche nach nem vernünftigen

Bäcker, was sich hier immer als eher schwierig erweist) auf den Weg nach Hervey Bay gemacht, um nach unserer geplatzten Whitsundays-Tour wenigstens noch Fraser Island zusehen.

Nach einer kurzen Tour von nur ca. 150 km sind wir dann auch endlich angekommen und haben uns dann erstmal nen schicken Campingplatz direkt am Meer gesucht. Und man kann es kaum glauben es hat tatsächlich nicht geregnet. Also, erstmal nen bisschen eingerichtet und dann über Touren zu Fraser Island informiert. Tja, was soll ich sagen, es blieb uns nichts anderes übrig, als erstmal das Meer zutesten!

Sehr angenehme Temperatur aber es war gerade Ebbe und man musste schon einige Meter laufen, um wenigstens bis zur Hüfte im Wasser zu stehen. Da fühlten wir uns doch ein wenig an die Nordsee erinnert und haben erstmal versucht, nen paar Australiern das Wattwandern zu erklären. Ob sie wirklich verstanden haben oder nur so getan haben weiß kein Mensch!

Nach unserem kleinen Bad und ein wenig Sonne tanken, haben wir uns dann am Abend auf die Suche nach nem netten Lokal gemacht, um was zu essen und nen paar Bierchen zu trinken, welches wir diesmal sogar gefunden haben. Wir können euch sagen sehr amüsant Leute zu beobachten, die anscheinend schon den ganzen Tag getrunken haben….

Am Sonntagmorgen mussten wir dann früh wieder raus um unsere Tour anzutreten. Also um 5.30 Uhr hoch und Sachen gepackt, um dann in letzter Minute den Bus zu erreichen, der uns zu unserem Katamaran gebracht hat.

Auf Fraser Island angekommen ging es dann in einen Allradbus. Zu Erklärung, die Insel besteht nur aus Pudersand, Regenwald und Süßwasserseen. Da es auch keine Straßen gibt und die Wege nur über Sand und Dünen führen, ist Allradantrieb hier unbedingt nötig!

Ja, erstmal ging es dann zu Lake McKanzie, einem riesigen, super klarem Regenwassersee, zum Baden. Nach einer kleinen Stärkung und ner Tasse Tee ging die schaukelige Fahrt im Bus weiter in den Regenwald, in dem wir dann nach ein paar Erklärungen eine kurze Wanderung machen konnte um später von unserem netten Guide zum Mittagessen in ein Hotel gefahren zuwerden. Es gab dort ein leckeres Buffee und kalte Getränke um fit zu sein für den nächsten Teil der Tour und der führte direkt am Strand entlang. Super Wellen, schöner Sand nur leider keine Badeerlaubnis wegen Haien und giftigen Quallen. Also wird der Strand, als richtiger Highway genutzt, auf dem jeder mit nem Jeep kilometerweit lang jagen kann.

Das haben auch wir dann mit dem Bus gemacht, bis zum Mahena-Schiffswrack und den Coloured Sands. Nach einem weiteren Stopp an einem kleinen Süßwasserfluss, aus dem stündlich 4,2 mill. Liter Wasser einfach ins Meer laufen, sind wir dann zurück zum Boot und wieder rüber ans Festland.

Am Abend haben wir dann lecker gekocht und uns mit Engländern, einem Deutschen und Franzosen unerhalten und man kann es nicht anders sagen ne Menge Spaß gehabt.

Tausend unterschiedliche Ansichten und Meinungen, alleine über Fußball.

Heute haben wir dann mal richtig ausgespannt und uns nach nem spätem, leckerem Frühstück und einer kleinen versuchten, aber leider gescheiterten Shoppingtour, an  den Strand gelegt.

Gleich werden wir uns dann noch Nudeln kochen und mit den Leute von gestern nen paar Bierchen trinken.

Dann macht`s mal gut!

Mona und Maren

 

5.2.07 11:26

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen