Halli Hallo!!

Wir wissen, wir sind spät dran, aber wir können es nicht ändern. Nachdem wir nun einen feinen Strand und etwas Sonne gefunden hatten, mussten wir erstmal ein wenig entspannen und hatten keine Zeit mehr für Berichte.

Aber ihr habt Glück, denn der Regen hat uns wieder!!

Also dann: Nachdem wir in Harvey Bay gestartet waren hat es uns erstmal Richtung Noosa verschlagen. Wir haben allerdings noch auf halber Strecke einen Stopp eingelegt um uns einen der schönsten Strände (zumindest finden wir das!!!) Australiens anzuschauen. Rainbow Beach!! Kaum Tourismus, malerische Küste, geile Wellen und endlose Weite!! Seht selbst:

Nachdem wir uns von dem Fleckchen Erde trennen konnten sind wir dann Richtung Noosa aufgebrochen. Nach einem Stopp bei der Touriinfo und auf der Suche nach einem Campingplatz war dann leider das Öl unseres Autos alle.

Die Konsequenz au der Geschichte war schlussendlich: Auto aus, Bikini an und ab ins kühle Nass, um nicht nur den Motor sondern auch uns abzukühlen.

Nach einem 2,5 Std. Aufenthalt war dann alles wieder klar. Wir waren abgekühlt und der Motor konnte neues, frisches Öl vertragen. Gut so!!

Der Rest des Tages war wie immer also weniger spannend.

Tja, und dann waren wir am nächsten Tag durch einen Blitzentscheid plötzlich im Australia Zoo. Ihr wisst schon, den von dem Crocodile-Hunter. Nur leider müssen sie ja nun ohne den Steve auskommen. Der Zoo war echt mal fein. Nachdem uns auch die mehr als 30 € Eintritt nicht abgeschreckt hatten waren wir bereits mittendrin, zumindest bei der Fütterung der Elefanten:

Wir haben dann so manch australische Tiere gesehen und durften Zeuge werden, wie jeder die Tiere streicheln darf mit denen er sich gut versteht.

Nachdem ich (Mona) dann bei einer waghalsigen Fotoaktion meine dritte Sonnenbrille in diesem Urlaub verloren hatte mussten wir noch einmal zurück und sie suchen.

Auf unserem Weg dorthin wurden wir Zeuge folgender Szene:

Puh, ihr glaubt nicht was für ein Krach die dabei machen, das war fast unheimlich.

Naja, Sonnenbrille durch einen netten Ranger wiederbekommen und weiter ging es Richtung Brisbane.

In Brisbane auf einem Campingplatz angekommen, habe ich erst einmal Kontakt zu unseren Wicked Nachbarn aufgenommen. Nach ca.10 Minuten Stotterenglisch und einigem Hin und Her mit Händen und Füßen hatten wir auch geklärt, dass wir beide aus Deutschland waren. Super!! Seitdem versuchen wir es auf Deutsch!!

Wir sind dann am Abend noch mit dem Bus in die Stadt und haben am nächsten Tag mit unseren Nachbarn zusammen eine Stadttour gemacht an der das Spektakulärste eine Windmühle aus dem 18. JH war ohne Flügel. Fragen uns immer noch wie das dann mit dem Wind funktioniert, aber egal.

Sie haben hier eben nicht die beste Geschichte (wie auch?), damit haben wir uns bereits abgefunden.

Nachdem wir Brisbane nicht so spannend fanden, haben wir uns für den ersten Einkaufsbummel entschieden. Und haben das dann auch gleich voll ausgenutzt. Noch sind wir schließlich nicht arbeitslos sondern Urlauber.

Die einzigen Bilder die wir Euch aus Brisbane präsentieren können sind die unserer neu gewonnen Freunde, mit denen wir uns auch das Zimmer in Sydney, nächste Woche, teilen werden und ich (Mona) mit einem neuen T-Shirt.

Also dann, macht es fein.

Maren und Mona

17.2.07 07:09

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen